Berufsbildung


Die berufliche Grundbildung wird als ein Geben und Nehmen betrachtet. Für die Ausbildung junger Berufsleute investiert die SPITEX Laufental viel Zeit, Personal und Geld. Im Gegenzug bringen die Lernenden frischen Wind in die Organisation und tragen zu einer ausgewogenen Altersstruktur im Betrieb bei.
Die Auseinandersetzung mit dem Ausbilden selbst, aber auch der zwischenmenschliche Kontakt mit jungen Menschen prägt das Betriebsklima in einem positiven Sinne. Lernende werden nicht als „Störenfriede“ der Betriebsroutine betrachtet, sondern als gute Gelegenheit, Gewohnheiten und Abläufe der Organisation zu hinterfragen.

Durch die enge Zusammenarbeit mit den Berufsfachschulen bleibt die SPITEX Laufental am Puls der Zeit, d.h. die kontinuierliche Entwicklung des Knowhows in der Organisation ist gewährleistet.

Als Lehrbetrieb glauben wir an die Zukunft der Spitex, tragen unseren Teil bei, Lehrstellen zu schaffen und so den Nachwuchs im Gesundheitswesen sicherzustellen.

Um Ausbildungsplätze anbieten zu können, sind wir auf qualifizierte und motivierte Mitarbeitende angewiesen. Gute Grundausbildung beginnt dort, wo Berufsbildende selbst Freude daran haben, neues Wissen zu erwerben, vertiefende Kenntnisse zu gewinnen und Lernherausforderungen anzunehmen.

Unter der Leitung der Berufsbildungsverantwortlichen Frau Verena Knaus und einem geschulten Team von qualifizierten Lernbegleiterinnen bietet die Spitex Laufental jährlich einen Ausbildungsplatz für Fachfrauen/Fachmänner Gesundheit an. Angestellte Mitarbeitende können bei der SPITEX Laufental zudem die berufsbegleitende Nachholbildung zur Fachfrau/Fachmann Gesundheit oder die Weiterbildung zur Pflegehelferin SRK absolvieren. Die SPITEX Laufental pflegt im Bereich Berufsbildung eine enge Zusammenarbeit mit dem Spital Laufen und bietet für dessen Lernende Praktikumsplätze an.

Links zur Ausbildung

LENABB
Oda Gesundheit beider Basel