Pflege


Nach der Bedarfsabklärung wird die voraussichtliche Betreuungsintensität und Dauer durch die Spitex-Mitarbeitende auf einem Meldeformular zuhanden des Hausarztes und der Krankenkasse festgehalten. In der Regel übernimmt die Krankenkasse 90% der Kosten, sofern die Einsatzdauer 60 Stunden pro Quartal nicht überschreitet. Die Mitarbeiterinnen bieten Ihnen Hilfe im Bereich Behandlungs- und Grundpflege an wie z.B. Hilfe bei der Körperpflege, Verbandswechsel, Messung der Vitalzeichen, Injektionen.

Mehrmalige Besuche pro Tag sind möglich, jedoch zeitlich begrenzt (keine mehrstündigen Einsätze).
Wünsche betreffend Zeitpunkt der Pflege werden soweit als möglich berücksichtigt, eine bestimmte Zeit kann aber nicht garantiert werden.